Projekte

Der Costviewer 1.200

Der Costviewer hat eine neue csv-Import-Schnittstelle. Damit können nicht nur alle Online-Banking-Daten direkt im Costviewer verarbeitet werden, sondern auch die vielen individuellen EXCEL-Haushaltsbücher weiter verwendet werden. Eine doppelte Dateneingabe ist nicht nötig. Sie können also Ihr altes Haushaltsbuch weiter verwenden und den Costviewer für Analysen und Auswertungen nutzen.

Durch die direkte Verwendung der Daten vom Online-Banking entfällt die Dateneingabe. Während des Imports werden die Daten analysiert und den entsprechenden Verträgen zugeordnet, ein Regelsystem kontrolliert während der Übernahme die Daten auf Plausibilität. So wird vor zu hohen Abbuchungen oder auch vor Zahlungen abweichend vom Fälligkeitsterminen für jeden Vertrag gewarnt. Auch hier geht nichts am Anwender vorbei. Alles unter Kontrolle.

Die Version enthält eine automatische Erkennung des csv-Dateiformat. Ziel ist es, alle csv-Dateien, egal von welchem Online-Banking-System die Datei stammt, korrekt lesen und richtig interpretieren zu können. Dabei ist es möglich, das ich noch nicht alle Formate abdecken kann. Deswegen könnte ich Ihre Mithilfe in dieser Phase gut gebrauchen. Sollte Ihre Bank ein Format benutzen, das der Costviewer nicht automatisch erkennen kann, dann melden Sie sich bitte bei mir. Dieser Betatest ist übrigens unabhängig davon, ob Sie eine Lizenz erworben haben oder nicht.

Der Costviewer ist ein Haushaltsbuch, bei dem mit wenig Dateneingaben schnell eine gute Übersicht über eine finanzielle Situation verschafft wird. Dabei bestimmen Sie, wie detailliert die Daten eingegeben werden sollen. Der Costviewer errechnet permanent einen Monatsabschluss nach den bisher eingegebenen Daten. Durch die Erfassung des Kontostandes werden nicht erfasste Daten errechnet und in den Monatsabschluss mit aufgenommen.

Der Costviewer unterscheidet bei allen Zahlungen zwischen "bestätigten" und "unbestätigten" Vorgängen. Unbestätigte Vorgänge wie (z.B. Telefonrechnungen) sind in ihrer Höhe und dem Termin noch nicht komplett bekannt. Alle Auswertungen des Costviewers werden in den beiden Zuständen durchgeführt und wahlweise angezeigt.

Dabei ergibt sich eine übersichtliche Ausführung aller zu zahlenden Rechnungen und eine genaue kurz- und mittelfristige Zukunftsprognose.
Sie wollen sich ein Auto kaufen und wissen nicht, ob die Rate nicht zu teuer ist? Kein Problem: Experimentieren Sie mit Ihrer finanziellen Situation, simulieren Sie neue Verträge und Belastungen mit Ihren Daten. Der Costviewer errechnet für das Testszenario Ihren Kontostand auch über mehrere Jahre hinweg.

Ein Grundkonzept des Costiewers ist die Trennung von Verträgen bzw. sich wiederholende Vorgänge und den tatsächlichen konkreten Zahlungen und Einahmen. Die Vertragsdaten beschreiben die Vertragskonditionen mit Betrag und Fälligkeitsterminen, während die konkreten Vorgänge die tatsächlichen Beträge (Beispiel Telefonrechnung) und Termine beschreiben (wer verschiebt nicht schon einmal eine Rechnung ?). Der Costviewer kann mit allem umgehen und errechnet immer noch einen vergleichbaren Monatsabschluss, der genau festhält wie viel Überschuss (+ oder -) Sie gemacht haben egal, ob die Rechnungen in dem Monat oder im nächsten erst bezahlt wurden und egal ob viele oder wenige Rechungen zu bezahlen waren.

Alle Auswertungen sind mit 3D-Grafiken visualisiert und können ausgedruckt werden. Die Daten selber können für den Ausdruck individuell tabellarisch zusammengestellt werden. Dabei sind automatisierte Gruppierungen, Sortierungen, sogar farbige Hervorhebungen von einzelnen Zeilen oder Spalten möglich. So wird Ihr Ausdruck ein richtiger Blickfang.

Downloaden Sie sich jetzt den Costviewer und schaffen Sie Licht in das finanzielle Dunkel.

Weitere Fähigkeiten des Costviewers:



Über die Vollversion

Die lizensierte Vollversion ist für 9,90 EUR inklusive Programmupdates zu erhalten. Der Unterschied zu Shareware-Verison besteht nur in der langfristigen Nutzungsmöglichkeit. Einschränkungen in der Funktionalität sind absichtlich so gering wie möglich gehalten worden. So können Sie das Programm genau für Ihre Bedürfnisse ausprobieren.

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass Simdiasoft mit allen Produkten eine Privatinitiative ist, und folglich Programmkorrekturen nicht ganz so schnell vonstatten gehen können. Ich versuche allerdings erkannte Fehler baldmöglichst zu korrigieren und die neue Version online zur Verfügung zu stellen. Programmupdates bei laufenden Versionen sind selbstverständlich möglich.



So erhalten Sie den Costviewer
  1. Downloaden Sie die kostenfreie Shareware-Version des Costviewers hier für die Betriebssysteme Win98/ME/XP/Vista
    Version Release-Datum Download Bezahlung
    Costviewer 1.200 30.07.2009
  2. Testen Sie das Programm bis zu 3 Monaten
  3. Sollten Sie sich für die Nutzung des Costviewers entschieden haben, benötigen Sie eine speziell für Sie erstellte Lizenzdatei. Diese Datei erhalten Sie nach Bezahlung und Registrierung über Share-It.
  4. Nach Erhalt per Email-Anhang kopieren Sie die Datei einfach in das Costviewer-Programmverzeichnis.

Bei Fragen zu dem Registrierungsverfahren von Share-It klicken Sie hier.











Freeware
Download-Tipp.de
WinArchiv.de

Winload- Softwaredownloadportal



DDA - Das Download Archiv

nach oben